Stadtzentrum Ost

Mappe_Zone/mappa_zone_est Die berühmtesten Monumente von Florenz befinden sich im östlichen Stadtzentrum, das sich durch zahllose mittelalterliche Sträßchen auszeichnet, denn dies ist das einzige Gebiet, das zur Zeit der Renaissance nicht neu gestaltet wurde. Diesen Teil der Altstadt beherrscht die prächtige Kathedrale Santa Maria del Fiore. Die Arbeiten für den Bau des mächtigen Doms begannen im Jahr 1296 auf den Grundmauern der Kirche Santa Reparata aus dem 4. Jahrhundert. 1334 entwarf Giotto den berühmten Kampanile mit seiner rosa, grünen und weißen Marmorverkleidung. Die Kuppel ist ein Meisterwerk von Brunelleschi aus dem Jahr 1436, der mit seinem Entwurf den Glanz der antiken Tempel übertreffen wollte. Gegenüber dem Haupteingang des Doms befindet sich das Baptisterium. Das Gebäude geht auf das 11. Jahrhundert zurück, und den Auftrag der wunderschönen Portale übernahm Ghiberti im Jahre 1401.
Intro_Zone/Intro_Est.jpg Die andere bedeutende Kirche in der östlichen Altstadt von Florenz ist Santa Croce. Die gotische Basilika bewahrt im Inneren einmalige Fresken von Giotto und Taddeo Gaddi, sowie viele Grabmäler illustrer Persönlichkeiten. Unbedingt sehenswert sind die Kreuzgärten von Santa Croce, ein Werk von Brunelleschi und Arnolfo di Cambio, das die Harmonie der Renaissancekunst auf vollkommene Weise zum Ausdruck bringt. Ein weiteres sehenswertes Baudenkmal in diesem Gebiet ist der Bargello. Er wurde von 1254 bis 1261 als erster Sitz der Stadtregierung erbaut und diente später als Gefängnis. Nach 1865 bestimmte man das Gebäude zum Museum, und noch heute beherbergt die Galerie des Bargello Skulpturen und Bronzewerke von Donatello und Michelangelo.
Intro_Zone/Intro_Est.jpg

Im östlichen Zentrum von Florenz befindet sich auch die herrliche Piazza della Signoria, seit dem14. Jahrhundert Mittelpunkt des florentinischen politischen Lebens. Der Platz ist übersät mit wunderschönen Skulpturen, darunter der Neptunsbrunnen, der Marzocco-Löwe von Donatello und der David von Michelangelo und, unter der Loggia dei Lanzi, der Perseus von Cellini und der Raub der Sabinerinnen von Giambologna. Platzbeherrschend ist der Palazzo Vecchio, von jeher das Rathaus der Stadt. Der Außenbau erfolgte nach Plänen von Arnolfo di Cambio, wogegen die Ausgestaltung der Innenräume von Vasari stammt. An die Piazza della Signoria schließen sich die Uffizien an, ebenfalls ein Bau von Vasari, der ursprünglich für die Amtsräume Cosimos I. bestimmt war. 1581 veranlasste die Familie Medici die Einrichtung der Uffizien-Galerie für die Ausstellung ihrer eigenen Kunstsammlung.

Monumenti e Musei di Interesse

Mapa Multimediale Stadtzentrum Ost

¿CONOCES MÁS INFORMACIÓNES SOBRE ESTE DISCUSIÓN?
Se sei in possesso di informazioni aggiornate o utili sull'argomento saremo lieti di poterle pubblicare. Se poi fossi una gioda turistica o volessi comunque collaborare con il nostro sito come informatore o collaboratore non avere dubbi a contattarci!!

Nome: Mail*:
 
Nuestro personal
les aconseja..
www.astieto.com
En pleno campo toscano, a unos 40 Km. de Florencia, especial y barato B&B en una casa rural toscana del siglo XIV. Las habitaciones tienen cuarto de baño, Televisión y nevera...
ACONSEJADO POR
Florencia.es

www.astieto.com